Gaensebluemchen-Logo
Naturheilpraxis Margarete Bollinger
Yin-Yang-Sonne-Logo

Heilfasten nach Dr. Otto Buchinger

„Fasten ist nicht Hungern, sondern freiwilliger Verzicht”
Brühe, Wasser und Tee

Dr. Otto Buchinger wurde als junger Mediziner nach einer schweren Rheuma­erkrankung durch strenges Fasten völlig geheilt. Nach dieser, für ihn lebens­rettenden, Erfahrung beschäftigte er sich im Laufe seines Berufslebens intensiv mit dem Thema Fasten und verhalf vielen kranken Menschen wieder zu Gesundheit und Wohlergehen.

Fasten nach Dr. Otto Buchinger bedeutet …

… über einen Zeitraum von 5 Tagen (bis zu 21 Tagen) ohne Zufuhr fester Nahrung, nur durch Trinken von Wasser, Tee und Gemüsebrühe den Körper zu reinigen und zu entgiften. Die Fastenkur versteht sich als Darmsanierung und wirkt vorbeugend bei vielen Krankheits­bildern (Allergien, Verdauungs­störungen, Hautprobleme, Kopfschmerzen, Muskel­verspannungen, Antriebs­schwäche usw.). Eine gesunde Darmschleimhaut stärkt das Immunsystem. Durch Fasten werden alte Schlackenstoffe im Gewebe mobilisiert und ausgeleitet. Fasten als ganzheitliche Methode wirkt nicht nur auf körperlicher Ebene, sondern harmonisiert auch die Psyche.

Die fünf Regeln des Fastens

  1. Nichts essen – Nur trinken
    (Tee, Gemüsebrühe, Obst- oder Gemüsesäfte und Wasser, mehr als der Durst verlangt)
  2. Alles weglassen, was nicht lebensnotwendig ist
    (Kaffee, Süßigkeiten, Medikamente, soweit entbehrlich)
  3. Sich vom Alltag lösen
    (keine Reizüberflutung)
  4. Sich natürlich verhalten
    (auf die Signale des Körpers hören und ihnen Aufmerksamkeit schenken)
  5. Alle Ausscheidungen fördern
    (Darm, Nieren, Haut und Schleimhäute pflegen, abatmen, schwitzen)

Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Therapien der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen meinerseits zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird.